Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
für die durch Segwaypartie geführten SEGWAY-Touren

1. Voraussetzungen

1.1

Als SEGWAY-Fahrer sind Sie mindestens 16 Jahre alt und im Besitz eines in der EU gültigen Führerscheins.

1.2

Sie wiegen mindestens 45 Kilo und sind nicht schwerer als 110 Kilo. Ihre Körpergröße sollte zwischen 150cm und 190cm betragen. Ihre körperliche Verfassung behindert Sie nicht beim Gehen oder längerem Stehen.

1.3

Sie leiden nicht an Epilepsie, Thrombosen, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Folgen eines Schlaganfalls, Gleichgewichtsstörungen oder vergleichbaren Handicaps. Sie sind nicht schwanger.

1.4

Der Genuss von Alkohol oder Drogen vor und während der Tour ist nicht gestattet. Außerdem ist beim Fahren das Telefonieren, Fotografieren oder das Rauchen aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

1.5

Erst nach der Teilnahme an einem Einweisungs- und Fahrtraining durch unsere Guides dürfen Sie an der SEGWAY-Tour teilnehmen. Diese Teilnahme bestätigen Sie durch eine Unterschrift.

1.6

Während der Einweisung und der SEGWAY-Tour besteht für Sie Helmpflicht. Sie können Ihren eigenen Helm benutzen, oder Sie nutzen gegen eine Leihgebühr von 2€ einen Helm, der von uns zur Verfügung gestellt wird.

1.7

Während der Tour folgen Sie strikt den Vorgaben Ihres Tour-Guides. Sie halten stets ausreichend Abstand zu anderen Fahrern und vermeiden folgende kritische Situationen: Nebeneinanderfahren, Slalomfahren, zu dichtes Auffahren, zu schnelles Fahren, Rückwärtsfahren, Schaukeln sowie Drehungen mit dem SEGWAY in unmittelbarer Nähe eines anderen Teilnehmers. Außerdem vermeiden Sie das Fahren in Schlaglöcher oder gegen Bordsteinkanten.

1.8

Vorausschauendes Fahren und sorgsamer Umgang mit dem SEGWAY liegen in Ihrem eigenen und unserem Interesse. Für Zuwiderhandlungen gegen unsere hier aufgeführten Punkte, oder gegen die Anweisungen unserer Guides (vor und während der Tour), oder Fahrfehler Ihrerseits, die zu einer Beschädigung des SEGWAY führen, übernehmen Sie die Haftung. Anfallende Leistungen und Kosten unsererseits werden wir an Sie weiterberechnen (siehe auch Pkt. 5.1).

1.9

Alarme: Bei rotblinkenden Lichtern oder bei Vibrationen der Plattform ist die Fahrt sofort zu unterbrechen. Es kann zu einer Sicherheitsabschaltung kommen.

1.10

Die Teilnahme an unseren Touren erfolgt auf Ihre eigene Gefahr und Ihr eigenes Risiko.

1.11

Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) findet Anwendung.

2. Reservierung

2.1 Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Bestätigung durch Stattrundgang/Hartmann Abschlepptechnik zustande. Der Vertragsabschließende steht für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen ein.

2.2

Reservierungen werden telefonisch (0170-2288887) sowie schriftlich per Kontaktformular oder Mail an office@stattrundgang.de entgegen genommen.

2.3

Mit der Anmeldung erklärt sich der Anmelder einverstanden, dass Stattrundgang resp. die Hartmann Abschlepptechnik die übermittelten Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen für die vertraglichen Zwecke verarbeitet und speichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur, soweit dies zur Wahrung von berechtigten Interessen unbedingt erforderlich ist und schutzwürdige Belange nicht verletzt werden.

2.4

Der jeweilige Preis für die Tour muss vor Antritt der Tour durch Überweisung, Barzahlung oder durch einen Gutschein entrichtet worden sein. Gutscheine sind vor Beginn der Tour einzulösen. Bei Vorlage eines Gutscheins wird der entsprechende Betrag zurückerstattet.

2.5

Im Falle großer Nachfragen oder bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, Anmeldungen zusammenzufassen oder den Beginn der Tour ggf. zu verschieben.

3. Buchung, Stornierung / Umbuchung, Rücktritt

3.1

Einen Wunschtermin merkt sich unser Office unverbindlich vor und übersendet dem Anfragenden eine detaillierte Buchungsbestätigung. Mit der Übersendung dieses Formulars, spätestens nach Eingang des Tourpreises auf unser Konto bei „Überweisung“ als Zahlungsmodalität wird die Buchung verbindlich.

3.2

Gebuchte Touren können bis zu einer Frist von 2 Tagen (48 Stunden) vor Tourbeginn kostenlos umgebucht werden. Für eine Stornierung muss eine Frist von 5 Werktagen eingehalten werden, um die freien Plätze wieder vergeben zu können. Für eine Stornierung oder Umbuchung innerhalb einer Frist von 48 Stunden vor Tourbeginn wird durch uns ein Betrag in Höhe von 50% des gebuchten Tourpreises in Rechnung gestellt. Sollte der Teilnehmer nicht rechtzeitig zum vereinbarten Treffpunkt erscheinen, steht es uns frei, den Streckenverlauf entsprechend zu kürzen.

3.3

Sollte ein Teilnehmer ohne eine vorherige Absage (persönliche Nachrichtenübermittlung an einen unserer Mitarbeiter zwingend erforderlich!) nicht zum vereinbarten Termin erscheinen, wird der Tourpreis in voller Höhe in Ansatz gebracht (Gutscheine, Tickets verlieren ihre Gültigkeit, bereits bezahlte Beträge werden nicht zurückerstattet). 3.4 Sollte ein Kunde bei der Einweisung feststellen, dass er den Segway PT® nicht benutzen will oder kann, und er daher von der gebuchten Tour Abstand nimmt, erstattet Stattrundgang/Hartmann Abschlepptechnik ihm die Hälfte vom Endpreis zurück.

4. Sicherheit

4.1

Alle Teilnehmer werden vor Beginn der Tour ca. 15-20 min. ausführlich in die Bedienung und Steuerung des SEGWAYs einwiesen und ihnen werden die Sicherheitshinweise und -anweisungen erläutert. Es erfolgt ein kurzes Fahrsicherheitstraining. 4.2 Es besteht Helmpflicht (siehe Punkt 1.6). 4.3 Der Teilnehmer versichert per Unterschrift, den SEGWAY pfleglich zu behandeln und sich gegenüber weiteren Teilnehmern rücksichtsvoll zu verhalten. Die Teilnahme an der Einweisung und der Tour erfolgt auf eigene Gefahr. Teilnehmer, bei denen Zweifel an der Fahreignung besteht, oder Teilnehmer, die Sicherheitsanweisungen oder sonstigen Anweisungen des Guides zuwider handeln, oder die die Durchführung der Tour nachhaltig stören und sich und andere gefährden, können von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Für den Fall des berechtigten Ausschlusses bleibt der Anspruch auf das Entgelt bestehen.

4.4

Unsere Guides sind berechtigt, die Strecken aus Sicherheitsgründen zu ändern oder abzukürzen, wenn abzusehen ist, dass die Fahrtzeit überschritten wird. Eine vorzeitige Beendigung der Tour ist jedoch außer in Notfällen oder aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Eine Rückgabe der SEGWAYS an einem vom Startpunkt verschiedenem Ort ist nur nach Absprache und Zusage durch unser Office möglich.

4.5

Höhere Gewalt. Soweit eine Tour auf Grund nicht vorhersehbarer höherer Gewalt, verkehrsgefährdender Straßenzustände, besonderer Verkehrssituationen oder sonstiger Betriebs- oder Verkehrsstörungen nicht oder nicht in der geplanten Form durchgeführt werden kann, sind unsere Guides berechtigt, vor oder während der Fahrt den Streckenverlauf zu ändern. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Erstattung des Fahrpreises und auf Ersatz sonstiger Schäden, wie z.B. Anreisekosten o.ä.

5. Haftung

5.1

Ihre Teilnahme an unseren geführten SEGWAY-Stattrundgängen findet ausschließlich und uneingeschränkt auf der Basis Ihrer eigenen Gefahr und auf Ihr eigenes Risiko statt. Die Teilnahme an der SEGWAY-Tour ist Ihnen nur dann gestattet, wenn Sie diese Haftungsausschlusserklärung zur Kenntnis genommen und unterschrieben haben. Stattrundgang bzw. die Hartmann Abschlepptechnik bzw. deren Inhaber und deren Mitarbeiter übernehmen keine Haftung für Schäden, die insbesondere durch die Nutzung der SEGWAYs oder durch einen Teilnehmer entstehen, es sei denn, die Schäden sind durch Stattrundgang bzw. die Hartmann Abschlepptechnik oder einen Mitarbeiter (Guide) grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt worden. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung von Kardinalpflichten, sofern und soweit die Schäden durch Stattrundgang bzw. die Hartmann Abschlepptechnik oder deren Mitarbeiter (Guides) verschuldet sind. Sie tragen die zivil- und strafrechtliche Verantwortung für den durch Sie gesteuerten SEGWAY und die hierdurch verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Bei der Benutzung der SEGWAYs ist den Anweisungen des Tourguides unbedingt Folge zu leisten. Für Schäden, die durch eigenes oder Fremdverschulden, unfallbedingt oder durch unsachgemäße Behandlung entstehen, oder dadurch entstehen, dass Anweisungen von Stattrundgang bzw. der Hartmann Abschlepptechnik oder deren Mitarbeitern nicht beachtet oder befolgt werden, übernimmt Stattrundgang bzw. die Hartmann Abschlepptechnik keine Haftung. Der SEGWAY ist Haftpflicht- und teilkaskoversichert. Pro selbstverschuldetem Schadenfall trägt der Kunde eine Selbstbeteiligung in Höhe von 50%, mindestens jedoch 250 € pro SEGWAY. Gegenüber Unternehmern ist auch die Haftung aus leicht fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ausgeschlossen. Die Haftung für Dritte ist ausgeschlossen.

6. Äußere Bedingungen

6.1

Als Anbieter von SEGWAY-Touren behalten wir uns das Recht vor, bei starkem Regen/Dauerregen, Unwetter, Gewitter, Schnee, Glatteis, Sturmwarnung, Überschwemmungen o.ä. eine gebuchte Tour im Sinne ihre Sicherheit abzusagen.

Soweit die Tour auf Grund von schlechten Wetterverhältnissen nicht stattfinden kann und der festgelegte Termin verschoben werden muss, stellt der Kunde sicher, dass er für diesen Fall telefonisch erreichbar ist. Ausgestellte Buchungen und Gutscheine behalten ihre Gültigkeit.

7. Empfohlene Bekleidung

Wir empfehlen unseren Kunden das Tragen von bequemem, festem Schuhwerk. Hohe Absätze stellen eine Gefahrenquelle dar! Die Kleidung sollte der Jahreszeit bzw. der Witterung angepasst sein. Wertgegenstände (z.B. Kamera, Handy, Geldbörse, Schlüssel etc.) bzw. Kleingepäck (z.B. leichte Handtasche, leichte Jacke) können in der am Segway PT® montierten Fronttasche verstaut werden.

Stand: 1. April 2014